Amnesty International Themenkoordinationsgruppe Kinder und Jugendliche

Impressum | Login

Themenkoordinationsgruppe Kinder und Jugendliche

StartseiteÜberUns

Amnesty International ist ein Zusammenschluss von Menschen auf der ganzen Welt, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: Wir wollen, dass die Menschenrechte für jeden einzelnen Menschen Wirklichkeit sind, überall und jederzeit. Um dieses Ziel zu erreichen, engagieren wir uns für ein Ende schwerwiegender Menschenrechtsverletzungen - mit Recherche, Öffentlichkeitsarbeit, Advocacy, Protestbriefen und Aktionen. Die Grundlage für unsere Arbeit bilden die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und andere internationale Menschenrechtsstandards, wie zum Beispiel die UN-Kinderrechtskonvention.


Amnesty-AktivistInnen vor der slowakischen Botschaft in Berlin. 2010. © Amnesty International.

Die Themenkoordinationsgruppe Kinder und Jugendliche ist der zentrale Ansprechpartner zur Arbeit von Amnesty International Deutschland zu Kinderrechten weltweit. Wir unterstützen Mitglieder und Mitarbeiter_innen von Amnesty International in Deutschland, die zu Kinderrechten arbeiten. Darüber hinaus beiten wir Interessierten aktuelle Informationen zum Thema und Unterstützer_innen die Möglichkeit sich für die Menschenrechte von Kindern einzusetzen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich und werden dabei von Amnesty Mitarbeiter_innen in Deutschland sowie im Internationalen Sekretariat von Amnesty in London unterstützt.

Sie erreichen uns per E-mail.

Weitere Amnesty Ansprechpartner, die ebenfalls zu Kinderrechten arbeiten:

Themenkoordinationsgruppe Menschenrechtsbildung: Wenn Sie auf der Suche nach Bildungsmaterialien oder Bildungspraktiker_innen zu Kinderrechten sind, wenden Sie sich bitte an unsere Kolleginnen von der Menschenrechtsbildung.

Jugend @ Amnesty: Jugendliche, die Interesse haben sich für Kinderrechte einzusetzen und bei Amnesty International Mitglied zu werden, finden hier weitere Infos und Aktionen.

Presseanfragen: Mit Presseanfragen zu Kinderrechten wenden Sie sich bitte in erster Linie an die Pressestelle der deutschen Sektion.